Wer Teil unseres Teams werden möchte: Herzlich Willkommen

Triathlonwart:

Udo (Trainer und Triathlonwart)

triathlon-tsvanderten (at) gmx.de


Lindener Hatz 2024 - TSV-Jugendteams landen souverän auf Platz 1 und 2

Am vergangenen Sonntag wurde in Pattensen zur traditionsreichen Swim Run & Bike Veranstaltung „Lindener Hatz“ geblasen.

In diesem 2er-Team Wettbewerb, bei dem zuerst 10 Einhundertmeter–Schwimmabschnitte im Becken abwechselnd zu absolvieren sind um dann anschließend zu zweit mit nur einem Fahrrad eine 5km Runde zweimal im Run & Bike-Stil hinter sich zu bringen. Dabei sitzt ein Athlet auf dem Fahrrad während der Andere läuft. Es darf beliebig oft hin- und her gewechselt werden bevor es dann gemeinsam über die Ziellinie geht.

Vom TSV-Anderten gingen zwei Jugend-Teams an den Start und ließen dabei „nichts anbrennen“.

Fabian Hopfe u. Hanno Stetefeld kamen als Erste aus dem Wasser und nahmen Ihren Vorsprung nach einem ordentlichen Wechsel mit auf die Laufstrecke. Philipp Kumann u. Eike Rossa folgten als zweites Team mit ein wenig Abstand.

Beide Teams blieben in Ihren Rhythmus und stürmten mit einem fulminaten Start-Ziel-Sieg in der Reihenfolge Fabian/Hanno u. Philipp/Eike das Podium der Gesamtwertung.

Klasse gemacht Jungs, wir sind stolz auf Euch!


Saisonstart beim Triathlon Hameln – Anderten erfolgreich (26.05.2024)

In letzter Sekunde strichen Kristin und Tim die Segel und ließen den Wettkampf aus. Der Rest der Truppe zeigte zum letzten Test vor der Oberligasaison überzeugende Leistungen: Als Zweite stieg Iris in ihrem Lauf aus dem Wasser, erste Frau mit großem Abstand. Locker ging es in die Wechselzone.

Mit neuer Taktik ließ es sich besser Radfahren: neuer Bestwert auf dem Rad. Zurück in der Wechselzone ging es dann mit großem Vorsprung auf die Laufstrecke. Zu Beginn der 2. Laufrunde bei mittlerweile „netten“ Temperaturen wurde sie eingeholt und musste dann auf der zweiten Runde noch eine Überholerin akzeptieren, zeigte aber als 3. ihres Laufes und Siegerin ihrer Altersklasse, dass sie in diesem Jahr deutlich verbessert an den Start gehen kann. 1:16:38 Std, standen am Ende auf der Uhr, Platz 25 overall.

Mara startete erstmals für den TSV. Recht locker kam sie nach dem Schwimmen in die Wechselzone und zeigte dann ein ausgeglichenes Rennen. Darauf lässt sich für diese Saison aufbauen und wir freuen uns, dass du uns in diesem Jahr unterstützt. Platz 8 ihrer AK und 66. insgesamt sprangen heraus.

Bei den Herren war es eine Wiederholung aus 2023: Das gute Ende hatte Ralf. Unmittelbar vor seinem Saisonhöhepunkt Ironman Nizza zeigte er ein tolles Rennen, gewann seine Altersklasse gegen den Teamkollegen Udo. Nach dem Schwimmen lag dieses Jahr Udo knapp vorne und obwohl völlig müde von den letzten Einheiten konnte er diesen Vorsprung bis zum Wendepunkt der zweiten Radrunde halten. Dann kam Ralf in die Führung und hielt diese, die aber durch einen taktisch geschickten Wechsel zum Patt zu Beginn der Wechselzone führte. Am Ausgang lag Udo erneut vorne und hielt diesen Vorsprung bis zur Mitte der ersten Laufrunde, ehe Ralf dann endlich aufschloss und den Sieg in der AK55 klarmachte. Udo landete 32 Sekunden dahinter auf Platz 2 in eben der AK.

Respekt an Iris und Ralf für den Sieg in der Altersklasse!

Jetzt steigt die Spannung auf den Ligastart!

 

Iris Wien: Platz 25/ 1. W55 1:16:36

Mara Gerrits: Platz 66. / 8. W45 1:24:23

Ralf Donig: Platz 44. / 1. M55 1:07:30

Udo Gremke: Platz 49. / 2. M55 1:08:02


Die Saison 2024:

 

Der TSV-Anderten geht mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft an den Start:


Finale: erfolgreiche Oberliga-Triathlon-Saison endet in Bokeloh (10.09.2023)

Oder auch: Dreimal ein Ende in Bokeloh!

Vorweg zum Ende der beiden Mannschaften: Die Frauen haben das unausgesprochene Versprechen gehalten und erneut auf Platz 5 als Team beendet. Mit diesem Dauerabonnement musste am Ende auch Platz 5 in der Saisonwertung herauskommen. Nach Platz 3 im Vorjahr wäre Platz 5 als eine kleine Verschlechterung zu werten? Dem ist nicht so. Andere Teams sind dieses Jahr stärker gewesen und die Anderter Frauen dieses Jahr nicht immer in Bestbesetzung angetreten. Die eine kämpfte damit, die andere hiermit.

Aber Bokeloh hat noch einmal gezeigt, was im Frauenteam los ist: Die Frauen sind eine Mannschaft. Jana zeigte erneut: Wettkampf ist Crunch-Time. Schwimmen rätselhaft gut, Rad gewohnt stark. Doch dieses Mal eine neue Erfahrung beim Laufen: durchgehend Seitenstechen. Das verhinderte deutlich eine bessere Platzierung, am Ende war das aber auch egal. Kristin hatte sich in der Wechselzone nach dem Radfahren den Fuß vertreten. Nach gutem Schwimmen und gutem Radfahren forderte das auf der Laufstrecke Tribut. Etwas mehr hatte sie sich erhofft und bereits nachgewiesen. Iris schaffte den Sprung in die Wertung und war mit ihrer Leistung sehr zufrieden, denn alles passte heute zusammen.

Die Absicherung übernahm Erika, die wie zu erwarten nach dem Schwimmen weit vorne lag, mit dem Trainingsrückstand aber noch solide finishte und trotz großer Hitze locker über die Laufstrecke kam.

 

Die Platzierungen:

Jana Platz 8 (1:15:29 Std.)

Kristin Platz 15 (1:18:37)

Iris Platz 24 (1:23:26)

Erika Platz 26 (1: 25:11)

Nach einem absolut enttäuschenden Ergebnis im Vorjahr zeigten die Herren ein komplett anderes Gesicht. Was sich Anfang des Jahres abzeichnete, nahm im Verlauf der Saison tatsächlich Gestalt an:

Das Team war ein selbiges. Durchgehend angetreten, immer im Bemühen, Erkrankte zu ersetzen und zunehmend erfolgreicher. Dass das der Stimmung zuträglich war (spätestens ab Wilhelmshaven), versteht sich von selbst. Es zeichnete sich aus, dass wir alle bemüht waren, das Team geschlossen an den Start zu bringen. Von Platz 8 in Limmer haben wir uns systematisch nach vorne gearbeitet. Und mit Platz 4 in Bokeloh dann uns alle überrascht. Abgerechnet wird am Schluss. Und so springt in der Saison 2023 für das Männerteam in der Oberliga ein richtig schöner 6. Gesamtplatz heraus, womit wir die Farben des TSV Anderten sehr würdig vertreten haben und mit den Frauen fast gleichziehen konnten.

Am besten schaffte es Robert, mit der Hitze zurechtzukommen und lieferte auf dem Rad und beim Laufen eine starke Leistung ab (Platz 16, 1:08:37 Std.). Ralf, wie immer stark auf dem Rad, sprang etwas überraschend auf den zweiten Platz im Team (Platz 31, 1:10:51 Std.). Tims Albtraum wurde auf dem Rad wahr: die elektronische Schaltung versagte. Dafür schaffte er trotz des viel zu schweren Ganges ein hervorragendes Ergebnis (Platz 35, 1:11:35). Udo (Platz 38, 1:12:16) war beim Laufen angesichts der Hitze froh über sein Finish, bevor sich dann Lars ebenfalls erschöpft ins Ziel rettete (45, 1:13:25). Max deutlich verbessert (53. 1:14:46) und Philipp in 1:24:14 Std. (Platz 82) belegten die weiteren Plätze und rundeten mit Einsatz die gesamte Saison toll ab. Beide Teams konnten auf die Unterstützung des Vereins zählen und haben den TSV Anderten würdig

vertreten können.

Insgesamt sind wir gut aufgestellt und schauen optimistisch in die Zukunft.

Womit wir bei den anderen beiden „Ende(n)“ wären:

 

Max wird es zum Abschluss des Jahres wohnortnäher trainieren und seinen Abschied aus der Oberliga vollziehen. Danke Max, du warst in dieser Saison von uns allen der, der konstant hilfsbereit ausgeholfen hat. Diese Lücke können wir nicht schließen.

Und dann ist da noch Birthe, die aus dem Frauenteam aussteigt, die Gründe sind bekannt und schlüssig. Und der Abschied wurde auch vor Ort in Bokeloh wehmütig gefeiert und wird in der Saisonabschlussfeier noch einmal Thema. Aber vielleicht, vielleicht, vielleicht öffnet sich ja doch noch ein Fenster!(?)

Denn Triathlon ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung.

Und beim TSV Anderten leben wir zwei Mannschaften den Teamgedanken und lieben Triathlon.

 

Danke an alle, die in dieser Saison mit vollem Einsatz für das Team gestartet sind. Eingeschlossen alle Supporter und alle, die uns so schöne Fotos geschenkt haben und unvergessliche Momente festgehalten haben – das ist toll gewesen und unterstützt unser ganzes Team! Wir freuen uns auf 2024!

Wer sich uns anschließen möchte: Wir freuen uns auf euch!


Helmstedt zum Vorletzten: Beide Teams im Gleichschritt (26.08.2023)

Die Damen haben (WHV mal außen vor) ein Abonnement auf Platz 5.

Und so kamen es auch in Helmstedt. Nachdem Birthe kurzfristig leider im Vorfeld die Segel streichen

musste, kam es auf Lea an und Lea lieferte. Erste aus dem Wasser Kristin, dahinter Jana, dann Lea. Auf dem Rad das alte Bild: Jana geht in Führung und zeigt erneut eine sehr gute Radleistung. Mit einem schönen Lauf erreicht sie Platz 7.

Kristin ist seit Wochen im Aufwärtstrend und schaffte erneut eine gute Leistung mit Platz 15 (AK: 1.). Lea rundete in 1:25 und Platz 36 ab und sicherte den Mannschaftserfolg. Das ist ein schönes Mannschaftsergebnis.

Die Herren schafften eine überraschende Leistung. Robert und Jan steigerten sich ganz erheblich, Tim musste mit Platz 4 in der Mannschaft Vorlieb nehmen.

Nils führte die Mannschaft an (Platz 18, 1:07:07), knapp dahinter Robert (Platz 20, 1:08:06), Jan schon fast in Sichtweite (27., 1:08:44). Tim wurde nur um wenige Sekunden distanziert (Platz 29, 1.08: 54). Ralf (41.), Lars, der besonders läuferisch zu überzeugen wusste (Platz 57) und Max, der wieder einmal spontan als Ersatz einsprang (Platz 82), folgten auf den Plätzen. Platz 5 auch für das Herrenteam heute in der Oberligasaison - ein überraschend gutes Ergebnis.

Die Stimmung in beiden Teams war hervorragend, die Frauen strebten nach dem Finish an die Laufstrecke und feuerten die Männer enthusiastisch an. Das war eine sehr gute Stimmung bei beiden Teams im Ziel und zeugt vom Zusammenhalt. In dieser Saison sind die Teams, besonders die Herren, im Aufwärtstrend und zeigen eine

mannschaftlich geschlossene Leistung. An einem guten Tag ist das Herrenteam in der Lage, am Ende des ersten Drittels in der Oberliga mitzumischen – und eine Zukunft zu haben. Wenn dieses verjüngte Team 2024 wieder am Start ist, dann kann der TSV zufrieden sein.test


Unser Nachwuchs erfolgreich beim Triathlon: Altwarmbüchen (19.08.2023)

Erikas Kinder, Thomas und Julianna, sowie Janas Tochter Emilia haben sich bei hohen Temperaturen

und feuchtwarmen Bedingungen in Altwarmbüchen an den Start gewagt.

So landete Julianna auf Platz 1 als alleinige Starterin ihrer AK und nimmt ein erstes schönes Erlebnis

mit auf die Reise im Triathlonsport. Thomas stieg in seiner AK Schüler B als Erster aus dem Wasser, schaffte mit Platz 2 eine starke Radleistung und musste dann lediglich beim Laufen etwas Einbuße akzeptieren. Am Schluss schaffte er einen hervorragenden zweiten Platz. Die Wechsel muss er noch ein wenig üben, zur weit geübteren Konkurrenz ließ er hier wertvolle Zeit liegen – Bereits in Bokeloh will er es besser machen. Emilia startete bei den Schülerinnen A und beendete das Rennen auf Platz 4.

Auch einige Mädchen aus der Schwimmabteilung versuchten sich abseits des Schwimmens und

zeigten dabei beachtliche Leistungen:

Maylien Hartmann auf Platz 2, Vanessa Schönitz auf Platz 5 (weibliche Jugend B) und Helena Schönitz auf Platz 2 (Schülerinnen B).


3. Ligawettkampf in Wilhelmshaven – Die Regenschlacht (12.08.2023)

Anfang der Woche sah es super in der Wettervorschau aus, doch das dreht sich vollends und am Schluss war es ein Regentag par excellence.

Die lange Anreise wurde gekrönt mit Regen, Regen und Warten. Dann startete der Jagdwettkampf Swim (250) and Run (1000). Und danach wurde der eigentlich Sprinttriathlon wegen Unwettergefahr abgesagt. So bildeten die Ergebnisse aus dem Jagrennen die Platzierung für die Mannschaften. Dabei schafften die Frauen einen tollen 3. Platz, die Herren Platz 7. Sehr schade, die ganze Anfahrt und dann das. Weiter geht es zum vorletzten Wettkampf in Helmstedt.

Für die Frauen starteten: Birthe, Jana, Lea, Sabrina.

Für die Männer: Philipp, Tim, Lars, Max, Stefan, Jan.


Triathlon in Exter /Mitteldistanz in Wilhelmshaven und Deutsche Meisterschaften in Bremen (12./13.08.2023)

Ralf wagte in der Heimat einen Start beim Triathlon in Exter und schaffte mit Platz 14 gesamt und Platz 2 in seiner AK ein schönes Ergebnis.

Max ist in WHV geblieben und startete am Tag nach dem Regenchaos auf der Mitteldistanz. In 5:31:17 Std. erreichte er das Ziel. Schöner Nebeneffekt: Vize-Landesmeister auf der Mitteldistanz in seiner AK wurde er. Glückwunsch, Max!

In Bremen beim GEWOBA-Triathlon fanden über die Sprintdistanz die Deutschen Meisterschaften statt. Das Startfeld war sehr gut besetzt.

Kristin und Tim starteten in der 1. Startgruppe. Tim schaffte einen durchgehend tollen Wettkampf. Mit Platz 48 gesamt (Platz 6 AK) in dem starken Feld wusste er zu überzeugen. Kristin zeigte vermutlich ihre beste Saisonleistung. In allen drei Disziplinen stark schaffte sie es, auf Platz 3 (Platz 24 gesamt) in ihrer Altersklasse zu kommen. Ein Krampf beim Ausziehen des Neos und ein kleine Korrektur auf der Radstrecke durch eine falsche Anweisung des Streckenpostens kostete sie den Vize-Titel als Deutsche Meisterin (um 4 Sekunden verpasst). Iris musste nach starkem Schwimmen und Radfahren auf der Laufstrecke etwas Federn lassen. Platz 39 (9. AK) sprang am Ende heraus.


Oberliga Teil II in Stuhr – Bleibt alles wie gehabt oder: Jana wird Landesmeisterin

Wettkampf in der Oberliga in Stuhr, dieses Mal auf der Olympischen Distanz. Bei den Frauen stieg Iris mit der zehntbesten Schwimmzeit aus dem Wasser, fuhr dann auf einem guten Level die 40km.

Jana, zwei Minuten nach ihr auf dem Rad, fuhr mit der viertschnellsten Radzeit an Iris vorbei und sicherte sich mit einem guten Lauf die Landesmeisterschaft in ihrer AK. Iris plagten bei Laufkilometer 3 solche Krämpfe, dass das Finish kaum noch möglich schien. Entsprechend die Laufzeit, was aber dennoch für den 3. Platz bei den Landesmeisterschaften reichte. Lea erwischte insgesamt einen durchgehend konstanten Tag und vervollständigte das Team sehr gut. Bleibt alles wie gehabt: Wie in Limmer auch dieses Mal Platz 5 in der Mannschaftswertung.

Bei den Herren begann das Schwimmen mit einem Schreckmoment. Jan bekam einen Schlag ins Gesicht und ein Teil des Schneidezahns war abgebrochen. Trotz Panik setzte er das Rennen dann doch fort und zeigte dann noch eine überzeugende Leistung. Überzeugend war auch Tim, der es erstmals schaffte, sich gegen Nils durchzusetzen – mit genau einer Sekunde Vorsprung rettet er sich vor dem heraneilenden Nils. Tim auf Platz 25, Nils auf 26, dann Jan auf 43. Lars zeigte bei seinem ersten Einsatz für unser Team eine überraschend starke Leistung. Im Schwimmen zeigt das Training seine Wirkung. Insgesamt eine gute Leistung. Platz 58 ist der Lohn. Stefan vervollständigte die Mannschaftwertung auf Platz 63, Maximilian auf Platz 70.

Und auch hier: Platz 8 mit der Mannschaft wie gehabt. Beide Teams haben damit einen guten Start in

die diesjährige Oberliga zu verzeichnen.

Stuhr, 30.07.2023


Niedernberg, 09.07.2023
Niedernberg, 09.07.2023

Deutsche Meisterin

Kristin Beck startet bei den Deutschen Meisterschaften der Ärzte und Apotheker beim Churfranken Triathlon über die Sprint-Strecke. Mit einem überzeugenden Schwimmen und guten Radpart zollte sie dann beim Laufen den sommerlichen Temperaturen bei über 30 Grad Tribut, konnte aber den Titel der Deutschen Meisterin sichern.

Toll, Kristin!


Wolfsburg, 09.07.2023
Wolfsburg, 09.07.2023

Tim in Wolfsburg in den top Ten

Unser Youngster wird immer schneller und stellte dies beim Triathlon in Wolfsburg unter Beweis. Beim Schwimmen schaffte er es, unmittelbar mit der Spitze in die Wechselzone zu gelangen.

Auf dem Rad handelte er sich einen kleinen Rückstand ein, beim Laufen dann eine top Laufzeit, die ihm Platz 7 sicherte.


Braunschweig, 02.07.2023
Braunschweig, 02.07.2023

Braunschweig unter windigen Vorzeichen

Mit über 60 km/h wehte der Wind durch die Wechselzone und ließ manch bangen Blick Richtung Himmel wandern.

Doch mit demStartschuss war das alles vergessen:

Nach den zwei Schwimmrunden kam Iris im Frauenfeld gut platziert in die Wechselzone.

Doch erneut zeigt sich Jana als Wettkampftyp, die über sich hinauswächst, wenn es zählt. Nicht weit dahinter stieg sie auf das Rad und zeigte eine hervorragende Radleistung. Samt Lauf schloss sie auf Platz 2 gesamt ab.

Iris Wien rief ihre verbesserte Radleistung ab (sechstbeste Radzeit) und musste nur beim Laufen etwas Federn lassen.

Bei den Männern stieg Udo knapp vor Tim aus dem Wasser. Nach der ersten Runde lag Tim noch knapp vor Udo, doch in der zweiten Runde wechselte die Führung. Bereits am Ende der Wechselzone, war Tim wieder vorne, bevor Udo auf der Radstrecke, die Führung wieder übernahm und erneut vor Tim in die Wechselzone kam. Dann aber war bei Udo endgültig Schluss und Tim sicherte sich mit einer super Laufzeit Platz. 4. Insgesamt.


Uelzen, 25.06.2023
Uelzen, 25.06.2023

Birthe in Uelzen auf dem 2. Platz

Beim O-See Triathlon auf der Olympischen Distanz in Uelzen waren an diesem Wochenende Birthe und Ralf am Start.

Nach entspanntem Rolling-Schwimmstart kam Birthe mit der Spitzengruppe aus dem Wasser.

Ralf konnte die Gruppe nicht halten und kam als 7. mit ca. 1,5 min Rückstand in T1 an.

Beim Radfahren konnte Ralf Birthe überholen. Beim laufen konnte Sie wiederum aufholen und kam knapp hinter Ralf ins Ziel.

Birthe wurde gesamt 2. (AK 1.), Ralf gesamt 10. (AK 2.)


Jan und Ralf beim Triathlon in Bielefeld (18.06.2023)

Auch an diesem Wochenende wieder feinstes Triathlon Wetter.

Schwimmen im 50 Meter Becken, Radfahren auf einem durchaus technisch anspruchsvollen Radkurs mit ständigem Auf und Ab und abschließend zwei hügelige Laufrunden standen auf der Sprint-Distanz an.

 

Jan: Platz 16 Gesamt (3. AK)

Ralf: Platz 12 Gesamt (2. AK)

 

 


Heilbronn, 11.06.2023
Heilbronn, 11.06.2023

Triathlon Heilbronn

Nils war an diesem Wochenende bei Heilbronn Triathlon am Start.

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte er wie immer überzeugen:

 

4:38,02 h Platz 2 in der Altersklasse


Unsere Silbermädchen – und ein Bronzejunge: Guter Einstand in den Liga- Start in Limmer

Limmer, 03.06.2023

Gutes Wetter und gute Bedingungen in Limmer zum Oberliga-Start.

Die Frauen schafften in knappest möglicher Besetzung einen 5. Platz von allen Teams. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Frauen mit diesem Platz sehr happy. Birthe erreichte mit Platz 7 eine super Platzierung, bevor Jana als 10. die Ziellinie überschritt. Kristin erwischte beim Schwimmen einen gebrauchten Tag und kam bereits angeknockt aus dem Wasser und war nicht ganz zufrieden.

Heraus kamen dabei, da es gleichzeitig die Landesmeisterschaften waren, jeweils der Vizelandesmeistertitel für Birthe, Jana und Kristin in ihren Altersklassen („Silbermädchen“, O-Ton Karin). Und so gab es am Ende strahlende Gesichter.

Birthe Lange:   Platz 7    in 1:09:55 Std.

Jana Süß:           Platz 10 in 1:10:51 Std.

Kristin Beck:     Platz 35 in 1:17:43 Std.

 

Zwei erkrankt Fehlende steckte das Herrenteam dieses Mal weg. Max sprang ein und wechselte zwischen Organisation und Ligaleitung hin und her – ein Dank vom Team an ihn.

 

Etwas überraschend stieg mit Ideallinie im Stichkanal Udo als Team-Erster aus dem Wasser. Dahinter dann mit etwas Abstand Ralf und Tim. Auf der Radstrecke wurden die Karten neu gemischt. Ralf mit einer top Performance holte Udo nach 14 km ein und einige Sekunden raus, die in der Wechselzone wieder verspielt waren. Dann aber auf der Laufstrecke kam die Zeit der Läufer. Nils erlief mit einer tollen Laufzeit die beste Platzierung im Team, dahinter unser immer stärker werdende Youngster Tim, ebenfalls top. Robert erwischte noch kurz vor dem Ziel Ralf mit einer 17:59 min-Laufzeit, dann folgten Ralf auf Platz 4 im Team, Udo und Stefan im Zielsprint, Max und Philip. Für Ralf sprang der 3. Platz bei den Landesmeisterschaften in seiner Altersklasse heraus. Toll!

Nils Nolte:                  Platz 24 in 1:04:44 Std.

Tim Lukaschack:       Platz 31 in 1:06:11 Std.

Robert Winkler:       Platz 51 in 1:07:45 Std.

Ralf Donig:                 Platz 55 in 1:07:59 Std.

Udo:                              Platz 63 in 1:09:41 Std.

Stefan Mischok:        Platz 64 in 1:09:44 Std.

Maximilian Tietz:      Platz 87 in 1:14:39 Std.

Philipp Hoffmann:   Platz 97 in 1:18:40 Std.

 

Das Herrenteam schaffte Platz 8 in der Oberliga.


21.05.2023 Kraichgau und Oelde

An diesem Wochenende waren Maximilian Tietz und Iris Wien am Start. 

Iris belegte bei ihrem Saisonstart insgesamt einen tollen 14. Platz  und einen ausgezeichneten 2. in ihrer Altersklasse AK55 beim Sprinttriathlon in Oelde. Das war ein Einstand nach Maß.

Maximilian hat sich gleich am Anfang an die Mitteldistanz beim IRONMAN Kraichgau gewagt. Das Schwimmen war etwas zäh, auf dem Rad gewohnt stark, aber beim Laufen musste er sich dann die gesamte Laufstrecke mit Muskelproblemen herumschlagen. Nach 5:45 Std kam er ins Ziel.


Saisonauftakt in Hameln

Hameln,14.05.2023: Kristin Beck
Hameln,14.05.2023: Kristin Beck

Mit vier Teilnehmern waren unsere Triathleten beim Hamelner Sprint-Triathlon, um einen ersten Formcheck zu wagen.

Das Wetter war trocken, wenig Wind, Sonne und ca. 15 Grad.

Und es passte: Tim brannte ein erstes Feuerwerk ab und belegte im Ziel Platz 27. Da konnte Ralf lange gegenhalten, erst beim Laufen bekam er die Form des Youngsters zu spüren und verlor da entscheidend Zeit. Aber Ralf ist zuversichtlich, noch zulegen zu können ("schauen wir mal in Limmer"). Kristin zeigte sich so früh wie nie zuvor in einer sehr guten Verfassung und war in allen drei Disziplinen sehr, sehr stark. Insgesamt sprang Platz 13 heraus, die Altersklasse AK50 gewann sie souverän. Udo wagte sich erstmals nach 6 Jahren wieder ambitioniert an den Start. Mit großem Trainingsrückstand lag er in den ersten beiden Disziplinen leicht hinter Ralf, beim Laufen wurde der Rückstand dann deutlich.

 

Kristin Beck       1. AK / 13. Gesamt

Tim Lukaschak  2. AK / 27. Gesamt

Udo                   4. AK / 81. Gesamt

Ralf Donig         5. AK / 56. Gesamt

 

Hameln,14.05.2023: Kristin Beck
Hameln,14.05.2023: Kristin Beck

Mit vier Teilnehmern waren unsere Triathleten beim Hamelner Sprint-Triathlon, um einen ersten Formcheck zu wagen.

Das Wetter war trocken, wenig Wind, Sonne und ca. 15 Grad.

Und es passte: Tim brannte ein erstes Feuerwerk ab und belegte im Ziel Platz 27. Da konnte Ralf lange gegenhalten, erst beim Laufen bekam er die Form des Youngsters zu spüren und verlor da entscheidend Zeit. Aber Ralf ist zuversichtlich, noch zulegen zu können ("schauen wir mal in Limmer"). Kristin zeigte sich so früh wie nie zuvor in einer sehr guten Verfassung und war in allen drei Disziplinen sehr, sehr stark. Insgesamt sprang Platz 13 heraus, die Altersklasse AK50 gewann sie souverän. Udo wagte sich erstmals nach 6 Jahren wieder ambitioniert an den Start. Mit großem Trainingsrückstand lag er in den ersten beiden Disziplinen leicht hinter Ralf, beim Laufen wurde der Rückstand dann deutlich.

 

Kristin Beck       1. AK / 13. Gesamt

Tim Lukaschak  2. AK / 27. Gesamt

Udo                   4. AK / 81. Gesamt

Ralf Donig         5. AK / 56. Gesamt

 


Impressionen vom Neopren Testschwimmen


24. Wolfsburger Crossduathlon

Kalt, kälter, Jana: Sieg beim Duathlon in Wolfsburg

Andere schwimmen am Sonntagmorgen müde in der Halle ihre Bahnen und verziehen sich im

Anschluss auf das Sofa, am besten noch mit einer Decke, Jana geht bei kalten Temperaturen,

Graupelschauer, Regen und ordentlich Wind („genau mein Wetter“) auf Siegjagd.

Beim 24. Crossduathlon in Wolfsburg tastete sich Jana im ersten Abschnitt über 5,4 km noch

vorsichtig nach vorne und kam mit 31 Sekunden Rückstand als Zweite in die erste Wechselzone. Auf

dem Rad zeigte sie anschließend ihr ganzes Können und zog unaufhaltsam davon, so dass vor den

abschließenden 5,4 Kilometern der Vorsprung recht komfortabel war. Mit 2:27 min Vorsprung und

einer Gesamtzeit von 1:33 Std. überquerte sie als Siegerin der Frauen die Ziellinie.


28.01.2023: DLRG-Kurs Silber
28.01.2023: DLRG-Kurs Silber

Sicherheit geht vor!

 

Hohe Beteiligung und erfolgreicher Abschluss der DLRG Prüfung in Silber der Triathleten des TSV Anderten.

 


Neopren Testschwimmen am 05.03.2023


Ligafinale in Bokeloh

Bokeloh, 11.09.2022
Bokeloh, 11.09.2022

Am 11.09. endete die Triathlon-Oberliga mit dem Sprintfinale in Bokeloh, gleichzeitig auch Landesmeisterschaften.
Und für die TSV-Frauen lief es im letzten Rennen trotz gesundheitlicher Absagen ausgesprochen glänzend. Aufgrund großer mannschaftlicher Geschlossenheit und einer guten Stimmung präsentierte sich das Team gestern top.
Gemeinsam mit dem Team "Triathlonlöwinnen Bremen" schaffte unser Team Platz 3 und landete auch den erhofften 3. Platz in der Saisonwertung - dabei waren die Damen nicht ganz in Bestbesetzung angetreten. Es fehlt nur ein Wimpernschlag zu Platz 2 in der Gesamtwertung.
Dafür ist Angelika Stetefeld eingesprungen und endlich wieder zurück. Mit Trainingsrückstand zeigte sie sich gewohnt kämpferisch und kam mit letzter Kraft ins Ziel. In der Gesamtwertung schaffte Birthe Lange, die sich in Bestform präsentierte, Platz 3, dazu kamen Angelika (Platz 12), Kristin Beck mit persönlicher Bestzeit beim Laufen (13.) und Iris Wien (24.).
Da zugleich Landesmeisterschaften waren, gab es dann etliche strahlende Gesichter: Landemeisterinnen wurden Birthe (AK40), Angelika (AK45) und Iris (AK 55). Kristin holte den Vizetitel in der AK 50. Viel mehr konnte das Damenteam nicht abräumen. Die ganze Mühe des letzten Wintertrainings fand einen schönen Abschluss. Damit geht es in die Saisonpause. Für 2023 gibt es bei den Frauen das Ziel: Platz 3 wiederholen! Vielleicht auch mehr?


Liga-Wettkampf in Helmstedt

Helmstedt, 27.08.2022
Helmstedt, 27.08.2022

Die Erfolgsserie der Damenmannschaft hält weiter an.

Auf der Sprintdistanz belegte das Team der Damen in der Oberliga den 1. Platz:

 

Jana Süß             2. Platz Gesamt

Birthe Lange        3. Platz Gesamt

Kerstin Jansen      5. Platz Gesamt

Kristin Beck         12. Platz Gesamt

 

Die Herren waren ebenfalls am Start. Nach den letzten zwei Rennen diesmal wieder mit den für die Oberliga erforderlichen 5 Startern.

In der Gesamtwertung belegten Sie den 13. Platz.

 


Triathlon Altwarmbüchen

Der TSV Anderten war in diesem Jahr mit zwei Starterinnen beim Triathlon des TUS Altwarmbüchen vertreten.

Ina Ansorge startete erfolgreich beim Volkstriathlon.

Birthe Lange erreichte als 2. bei den Damen auf der Kurzddistanz/Olympischen Distanz das Ziel.


Tim startet in Bremen

Bremen, 14.08.2022
Bremen, 14.08.2022

Bereits einen Tag nach dem Liga-Wettkampf startet Tim in Bremen auf der Volksdistanz.

Nachdem er durch den Liga-Start am Vortag nicht ausgelastet genug war, hat er hier erneut performt und das absolut überzeugend!

8. Platz gesamt.


Liga-Wettkampf in Wilhemshaven

Wilhelmshaven, 13.08.2022
Wilhelmshaven, 13.08.2022

An diesem Wochenende fand der 3. Liga Wettkampf statt. Hierzu ging es nach Wilhelmshaven.

Bei sehr heißen Temperaturen und einer sehr anspruchsvollen Radstrecke, belegte die Damenmannschaft den 5. Platz.

In der Gesamtwertung der bisherigen Liga-Wettkämpfe bleiben Sie auf dem 3. Platz.

Die Herren belegten aufgrund kurzfristiger Ausfälle den letzten Platz.


Liga-Wettkampf und Landesmeisterschaften in Stuhr am 31.07.2022

TSV Anderten mit sechs Athleten vertreten - Birthe wird Landesmeisterin - Damenmannschaft des TSV Anderten bestätigt Leistung

Am 31.07.22 traten sechs Athleten und Athletinnen des TSV Anderten in Stuhr (bei Bremen) bei einem Triathlon über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen) an. Zunächst wurden zwei Runden im „Silbersee“ geschwommen. Die Raddistanz wurde auf einer 20 km langen und weitestgehend flachen Wendepunktstrecke absolviert. Zum Abschluss mussten drei Runden mit Schleife um den Silbersee laufend zurückgelegt werden.

Da bei dem Wettkampf gleichzeitig das Finale der Regionalliga, der 2. Lauf der Oberliga und zusätzlich die niedersächsischen Landesverbandsmeisterschaften ausgetragen wurden, war das Starterfeld entsprechend gut besetzt. Der TSV Anderten war mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft in der Oberliga vertreten.

Leider konnten bei den Herren krankheits- und verletzungsbedingt nur Ralf und Nils an den Start gehen – nur zwei der eigentlich mindestens fünf erforderlichen Starter. Nach dem erfreulichen Platz im Mittelfeld beim ersten Oberligarennen in Hannover-Limmer wurde es daher dieses Mal nur der letzte Platz für die Herren. Das Herrenteam freut sich über Verstärkung!

Da bei den Damenmannschaften nur die ersten drei Starterinnen in die Wertung kommen, konnten die Athletinnnen des TSV Anderten mit vier Starterinnen um die vorderen Plätze in der Mannschaftswertung mitkämpfen. Wie schon beim ersten Ligawettkampf erreichte die Mannschaft am Ende den 3. Platz in der Mannschaftswertung und bestätigte damit ihre Stärke. Außerdem wurde Birthe Landesmeisterin im Triathlon über die Olympische Distanz in ihrer Altersklasse.

Die Einzelergebnisse im Überblick: (Name – Zeit – Platzierung Oberliga – Platzierung Landesmeisterschaften gesamt/in der AK):

Nils Nolte – 2:13:02 – 19. 

Ralf Donig – 2:21:05 – 50. – 73./7. 

Jana Süß – 2:25:17 – 4. – 8./3.

Birthe Lange – 2:27:38 – 10. – 13./1.

Kristin Beck – 2:32:17 – 13. – 17./4.

Iris Wien – 2:43:15 – 23. – 34./6.

Alle Ergebnisse gibt es  hier


Erfolgreiches Comeback und Platz 1

Braunschweig, 10.07.2022
Braunschweig, 10.07.2022

Beim diesjährigen Braunschweiger Triathlon gingen Kristin und Udo an den Start.

Beide hatten sich kurzfristig für die Teilnahme an der Sprint Distanz entschieden.

Udo feierte sein Comeback nach 5-Jahren Pause und belegte in seiner Altersklasse einen tollen 4. Platz.

Kristin Beck konnte Ihre Altersklasse gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch!

 


Radtraining am Donnerstag

Die Triathleten des TSV-Anderten bei Ihrem gemeinsamen Radtraining.


Nico Markgraf startet erfolgreich in seine erste Saison als Profi

Mit zwei Wettkämpfen auf der Mitteldistanz (IRONMAN 70.3) ist Nico Markgraf in seine erste Triathlonsaison als Profi gestartet.

Der erste Wettkampf fand in Rapperswill (Schweiz) statt:

 

Platz 7 in einer Zeit von 4:00,37

 

Auch im 2. Wettkampf in Les Sables-d'Ollone an der französischen Atlantikküste zeigte Nico eine starke Leistung und unterbot erstmals die 4 Stunden Marke.

 

11. Platz         3:50,01 


Fümmelsee Triathlon Wolfenbüttel

Wolfenbüttel, 19.06.2022
Wolfenbüttel, 19.06.2022

Jana Süss hat die Damenkonkurrenz beim diesjährigen Fümmelsee Triathlon in Wolfenbüttel gewonnen:

 

Gesamtzeit: 1:08,56

 

Ebenfalls am Start war Emilia Süss.

Sie belegte in Ihrer Alterklasse einen hervorragenden 3. Platz in 26:10.

Herzlichen Glückwunsch!

 


Ligawettkampf: Damen und Herren Oberliga

Nach 2-jähriger, Corona bedingter Wettkampfpause in Limmer, war es endlich mal wieder soweit: die Liga Teams des TSV Anderten durften wieder an den Start.

Hannover-Limmer, 11.06.2022: Teilnehmer TSV-Anderten
Hannover-Limmer, 11.06.2022: Teilnehmer TSV-Anderten
Alle waren heiß auf den Triathlon. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle präsentieren sich zwei bärenstarke Mannschaften.
Insbesondere der Zusammenhalt in der Trainingsgruppe um Trainer Udo spornte alle zu Bestleistungen an.
Die Damen belegten in der Oberliga den 3. Platz!
Hannover-Limmer, 11.06.2022: 3. Platz Liga für die Damenmannschaft
Hannover-Limmer, 11.06.2022: 3. Platz Liga für die Damenmannschaft
Die Herren des TSV Anderten belegten im starken Feld der Oberliga einen hervorragenden siebten Platz. Dabei präsentierten sich „alte Hasen“ in hervorragender Form und einige Triathlon Neulinge mit einem super Einstand in das Triathlon Geschehen.
Dass die verletzungsbedingt ausfallenden Team Mitglieder entweder als Helfer oder als Zuschauer am Wettkampf teilnahmen, zeigt den Geist einer tollen Gruppe.

Landesmeisterschaft Duathlon

Helmstedt, 27.03.2022
Helmstedt, 27.03.2022

Tolles Wetter und eine erfolgreiche Teilnahme der Triathleten des TSV Anderten bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften im  Duathlon in Helmstedt:

 

Thomas Bakosch:  1. Schüler C

Emilia Süß:            1. Schüler B

Felix Lange:            8. Schüler A

 

Tim Lakaschak:       2. AK

Jana Süß:                 2. AK

Erika Orosz:             2. AK 

Kristin Beck:            3. AK

Ralf Donig:              3. AK

 

 

 

Erfolgreicher Start in die Saison 2022